Seite drucken

Informationskampagne gegen die Fluglinie Air France

Am 9. Februar fand am Flughafen München eine Informationskampagne gegen die Fluglinie Air France statt.
Diese Kampagen werden weltweit an Flughäfen von Tierschützern unterstützt – in München initiierte der Verein „Ärzte gegen Tierversuche“ diese Kampagen die wiederum von zahlreichen Tierschutzorganisationen und Vereinen , darunter auch Animal Respect e.V., unterstützt wurde. 

MINOLTA DIGITAL CAMERA
Air France-KLM transportiert jährlich tausende Tiere für Versuchslabore. Zahlreiche Undercover-Recherchen, durchgeführt von Vereinen wie z.B. Animal Equality oder der British Union for the Abolition of Vivisection, dokumentieren die Qualen, welchen die Tiere während der Gefangennahme, der Zeit in den Zuchtbetrieben und aufgrund des Transports erleiden müssen.

Dieses gesinnungslose Geschäft wird inzwischen weltweit nur noch von wenigen Luftfahrtunternehmen betrieben. Air France-KLM ist darunter der letzte europäische, jedoch zugleich größte Konzern, der von dieser Tierausbeutung profitiert. 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.animal-respect.com/informationskampagne-gegen-die-fluglinie-air/