Zurück zu Patenschaften

Patenschaften für Hunde

Helfen Sie einem Hund mit einer Patenschaft und retten Sie Leben!

Viele der im Tierheim EL COBIJO betreuten Hunde benötigen besonders viel Zeit, Liebe und Fürsorge, bis sie in ein neues Zuhause vermittelt werden können. Viele haben traumatische Erfahrungen gemacht und das Vertrauen in die Menschen verloren. Oder sie wurden missbraucht, nicht versorgt, sind alt oder krank. Andere haben eine körperliche Behinderung oder entsprechen keinem Schönheitsideal. Diese Hunde warten oft Monate oder sogar Jahre, bis für sie eine neue Familie gefunden wird. Manche Hunde sind aufgrund ihres Alters, ihrer physischen oder psychischen Einschränkungen gar nicht mehr vermittelbar und werden lebenslang liebevoll versorgt. Daher suchen wir dringend Paten, die einen Beitrag zu den Kosten für die Versorgung und ärztliche Betreuung dieser Hunde bis zu ihrer Vermittlung übernehmen. Bitte helfen Sie mit, diesen wunderbaren Hunden ein möglichst schönes Leben zu bereiten! Sie haben es verdient! Der Mindestbeitrag für eine Patenschaft beträgt monatlich 20 Euro.

Tierpatenschaft – ein außergewöhnliches und sinnvolles Geschenk!

Machen Sie sich, lieben Menschen und einem Hund in Not eine Freude und verschenken Sie doch ganz einfach eine Patenschaft! Ein Geburtstag, Weihnachten oder sonstige Feier steht an und Sie wissen nicht, was Sie Sinnvolles und Originelles verschenken sollen? Mit einem frei wählbaren monatlichen Betrag ab 20 Euro für eine Patenschaft zugunsten eines schwer vermittelbaren oder besonders pflegebedürftigen Hundes tun Sie etwas Gutes und helfen aktiv, ein Hundeleben zu verbessern.

PDF_Patenschaftsantrag für Hunde

TOROKI

Ich bin TOROKI und wurde im Januar 2020 geboren. Die ehrenamtliche Helferin LUPE vom Tierheim El Cobijo holte mich aus der städtischen Tötungsstation, als gerade wieder ein Platz im Tierheim für einen Hund frei wurde. Das war nicht einfach, denn ich hatte schreckliche Angst vor Menschen und verkroch mich im Perrerazwinger in die hinterste Ecke.

Nach nur zwei Wochen im Tierheim habe ich mich enorm entwickelt! Ich bin geradezu besessen von PABLO, einem Hundepfleger. Wenn der zu mir und meinem Hundekollegen MANUEL in den Zwinger kommt, überschlage ich mich förmlich vor Freude. Und wenn er den Zwinger wieder verlassen will, zwicke ich PABLO in die Wadeln. Dann schenkt er mir wieder seine Aufmerksamkeit ;-) Im großen Hundeauslauf kann ich mit jedem anderen Hund zusammen spielen. Ich mag sie einfach alle!

Auf den Fotos sehe ich größer aus als ich bin, denn ich wiege nur elf Kilo. Und irgendwann falle ich hoffentlich einer tollen Familie auf, die einen Hund adoptieren
will. Willst Du bis dahin mein Pate/meine Patin sein?

– Dein TOROKI –

PONGO

Ich bin der schöne PONGO und wurde im Frühjahr 2019 geboren.

Eine Spaziergängerin war mit ihren Hunden bei Murcia auf dem Fuensanta Berg unterwegs und entdeckte mich alleine umherirren. Sie lockte mich mit Futter an und ich ging, vom Hunger getrieben, mit ihr mit.

Über die Warteliste kam ich dann ins Tierheim El Cobijo. In den ersten Tagen war ich so ängstlich, dass ich mich nur in der Hütte verkroch. Mittlerweile bin ich viel entspannter und warte sehnlichst auf eine Familie. Eine, bei der ich für immer bleiben darf.

Willst Du mich bis dahin mit einer Patenschaft unterstützen?

– Dein PONGO –

RICHARD

Mein Name ist RICHARD und ich wurde im Mai 2020 geboren. Ihr denkt jetzt sicher, dass ich ein junger Hund bin und gute Chancen auf eine Adoption habe, aber in den wenigen Monaten die ich lebe, habe ich schon viel erlebt. Zuletzt war ich in fünf Monate in der Tötungsstation in Murcia wo ich LUPE, einer ehrenamtlichen Helferin aus dem Tierheim El Cobijo, besonders auffiel. Sie war mit dem Auftrag in die Perrera gekommen, einen Hund zu retten, denn im Tierheim war gerade wieder ein Platz frei geworden, und so brachte sie mich nach El Cobijo.

Im Tierheim habe ich mich schnell akklimatisiert und genieße besonders die Spaziergänge mit meinen beiden Hundefreunden SHEILA und OLIVER an den Wochenenden – wenn genug ehrenamtliche Gassigeher im Tierheim sind. Als Malinois-Mischling bin ich nicht gaaaaaanz einfach. Ich bin super aktiv und brauche auch Aufgaben, die mich mental herausfordern. Aber wer hat so viel Zeit sich mit mir zu beschäftigen? Dem Team von El Cobijo ist klar, dass mich nur besonders hundeerfahrene, aktive Leute adoptieren können. Und bis die auf mich aufmerksam werden, kann es dauern.

Willst Du bis dahin mein Pate/meine Patin sein?

– Dein RICHARD –

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.animal-respect.com/patenschaften/patenschaften-fuer-hunde/