↑ Zurück zu Patenschaften

Seite drucken

Patenschaften für Hunde

Helfen Sie einem Tier mit einer Patenschaft und retten Sie Leben!Viele der von uns und unseren Tierschutz-Kollegen betreuten Hunde benötigen besonders viel Zeit, Liebe und Fürsorge, bis sie in ein neues Zuhause vermittelt werden können. Viele haben traumatische Erfahrungen gemacht und das Vertrauen in die Menschen verloren. Oder sie wurden missbraucht, nicht versorgt, sind alt oder krank. Andere haben eine körperliche Behinderung oder entsprechen keinem Schönheitsideal. Diese Hunde warten oft Monate oder sogar Jahre, bis für sie eine neue Familie gefunden wird. Manche Hunde sind aufgrund ihres Alters, ihrer physischen oder psychischen Einschränkungen gar nicht mehr vermittelbar und werden für den Rest ihres Lebens auf Pflegestellen betreut. Daher suchen wir dringend Paten, die einen Beitrag zu den Kosten für die Versorgung und ärztliche Betreuung dieser Hunde bis zu ihrer Vermittlung übernehmen. Bitte helfen Sie mit, diesen liebevollen Hunden mit wunderbaren Charakteren ein möglichst schönes Leben zu bereiten! Sie haben es verdient!
Der Mindestbeitrag für eine Patenschaft beträgt monatlich 20 Euro.

Patenschaft – ein sinnvolles und originelles Geschenk!

Machen Sie sich, lieben Menschen und einem Hund in Not eine Freude und verschenken Sie doch ganz einfach eine Patenschaft!
Ein Geburtstag, Weihnachten oder sonstige Feier steht an und Sie wissen nicht, was Sie Sinnvolles und Originelles verschenken sollen? Mit einem frei wählbaren monatlichen Betrag für eine Patenschaft für einen schwer vermittelbaren oder besonders pflegebedürftigen Hund tun Sie etwas Gutes und helfen aktiv, ein Hunde-Leben zu verbessern.
Wir freuen uns darauf, Sie oder der/dem Beschenkten als neue Paten willkommen zu heißen! :-)

PDF_Patenschaftsantrag für Hunde

 

ELISA

Mein Name ist ELISA, ich bin im Februar 2013 geboren und eine reinrassige Schäferhündin. Bevor ich im August 2017 von meinem ehemaligen Besitzer im Tierheim El Cobijo abgegeben wurde, musste ich völlig isoliert auf einem Feld leben. Alle zwei Wochen warfen sie mir Futter hin und füllten den Wassereimer auf. Oft musste ich Hunger und Durst erleiden. Andere Hunde kannte ich bis dahin überhaupt nicht und ich mochte sie anfangs nicht in meiner Nähe. Insbesondere meine Lieblings-Tierheim-Mitarbeiterin Maite wollte ich mit niemandem teilen. Aber Maite und die freiwilligen Helfer haben geduldig mit mir gearbeitet, sodass ich mich mittlerweile mit den anderen Hunden gut verstehe. Und ganz besonders mit meinem Zwinger-Mitbewohner FUFU. Leider werden erwachsene Schäferhunde selten adoptiert und somit mache ich mir keine großen Hoffnungen, dass mich jemand in seiner Familie aufnimmt. Aber vielleicht magst Du mich als Patenhund in Deinem Herzen aufnehmen und mich finanziell unterstützen?
Deine ELISA

 

GALA

Mein Name ist GALA, ich bin im Februar 2017 geboren und ein American Staffordshire Terrier. Ich wurde von einer freiwilligen Tierheimhelferin im Zentrum von Murcia gefunden. Normalerweise werden Hunde irgendwo auf dem Land ausgesetzt, aber nicht mitten in der Stadt. Ausserdem war ich gut ernährt und wohlerzogen. Also hat sie überall Fundmeldungen aufgehängt, um meinen Besitzer, der mich vielleicht verzweifelt sucht, zu informieren. Aber leider hat sich mein früherer Besitzer nicht mehr gemeldet und so kam ich ins Tierheim El Cobijo. Auch wenn ich völlig gesund bin, musste ich zur Kontrolle erstmal in die Quarantänestation . Sobald ich alle notwendigen Impfungen und meine Kastration hinter mir habe, kann ich zu den anderen Hunden umsiedeln und auch den Auslauf genießen. Ich bin gerne mit Menschen zusammen, die anderen Hunde muss ich noch kennenlernen. Wie auf den Fotos zu sehen ist, bin ich eine sehr kraftvolle Hündin und brauche viel körperliche Beschäftigung. Leider stehen meine Adoptions-Chancen schlecht, da ich ein sog. Listenhund bin. Das bedeutet, dass ich in Spanien nur mit einer teuren Genehmigung und Versicherung legal gehalten werden darf. Eine Vermittlung ins Ausland ist auch oft sehr kompliziert oder sogar verboten. Kann also sein, dass ich sehr sehr lange oder für immer im Tierheim El Cobijo leben muss. Ich wäre sehr dankbar, wenn mich ein lieber Mensch als Pate unterstützen würde!
Deine GALA

 

SKY

Mein Name ist SKY, ich bin im Juni 2016 geboren und eine sehr liebe Amercan Staffordshire Terrier Mischlingshündin. Den Namen bekam ich, da man mich vor Kurzem über den hohen Zaun des Tierheims warf und ich buchstäblich vom Himmel herab gefallen bin. Nach kurzer Zeit hier in El Cobijo hatte ich plötzlich Blut im Stuhl und sie brachten mich sofort in die Tierklinik. Diagnose: Parvovirose! Dank der schnellen ärztlichen Versorgung konnte ich nach wenigen Tagen in der Klinik wieder ins Tierheim zurückkehren. Rassebedingt habe ich kaum Adoptions-Chancen, denn in Spanien braucht man eine teure Sondergenehmigung zur legalen Haltung von Hunden wie mich und im Ausland bin ich teilweise gänzlich verboten. Also werde ich mein Leben wohl als Dauerbewohnerin im Tierheim El Cobijo verbringen müssen. Die freiwilligen Helfer kümmern sich sehr liebevoll um mich, aber meine tägliche Versorgung kostet auch viel Geld und ich müsste dringend kastriert werden. Möchte jemand einem hoffnungslosen Fall wie mir durch eine Patenschaft helfen? Bitte!!!
Deine SKY

 

BRUMA

 

Mein Name ist BRUMA, ich bin im Mai 2016 geboren und eine reinrassiges Staffordshire Bull Terrier Hündin. Ich wurde zusammen mit meiner Mutter LIRIA ausgesetzt und als man uns fand, war ich abgemagert und an vielen Stellen des Körpers kahl. Die Untersuchungen des Tierarztes und die Blutanalyse ergaben keine Erklärung für meinen Haarausfall und den häufigen Durchfall. Sie vermuten, dass es von der schlechten Ernährung in meinem früheren Leben kommen könnte. Im Tierheim bekomme ich jetzt ein sehr hochwertiges Diätfutter, damit es mir hoffentlich bald besser geht. Eigentlich bin ich voller Energie und Tatendrang, aber sobald ich aus meinem Zwinger rausgeholt werde und sie mir die Leine anlegen wollen, breche ich in Panik aus. Ein einfühlsamer Hundetrainer könnte mir vielleicht zur Überwindung meines Traumas helfen, aber auch das kostet neben meinem Spezialfutter viel Geld, das das Tierheim kaum aufbringen kann. Ich wäre so dankbar, wenn sich ein lieber Mensch finden würde, der einen besonderen Hund wie mich unterstützen und ein bisschen fördern möchte!
Deine BRUMA

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

CHOLO

Mein Name ist CHOLO, ich bin im Mai 2016 geboren und nicht gerade ein Glückspilz. Als ich ins Tierheim nach El Cobijo kam, dachten alle, dass ich sehr schnell adoptiert werden würde. Aber sie haben sich geirrt, denn niemand – abolut niemand – hat sich je für mich interessiert.

Ich hatte früher schon einmal eine Familie, die mich aber wegen eines kranken Kindes auf einem Feld ausgesetzt haben, um häusliche Probleme zu vermeiden. Ehrlichgesagt war es auch vorher bei der Familie kein schönes Leben, denn so was wie Streicheln, Spielen oder Kontakt zu anderen Hunden habe ich nie kennengelernt. Das hat sich im Tierheim geändert und ich genieße das jetzt sehr. Meinen Zwinger teile ich mit CLOE und wir verstehen uns super. Aber auch sie gehört zu den Hunden, an denen kein Interesse besteht. Noch habe ich die Hoffnung nicht aufgegeben, da ich doch ein sehr lieber und hübscher Hundemann bin. Aber vielleicht verliebt sich ja jetzt beim Lesen meiner Geschichte schon jemand in mich und möchte zumindest mein Pate werden? Das wäre schön!
Dein CHOLO

 

 

MAR

Mein Name ist MAR, ich bin im Oktober 2015 geboren und ein sehr zartes Podenco-Mischlings-Mädchen. Meine Rasse lässt vermuten, dass ich mich als Jagdhund gut eigne. Aber genau das ist wohl nicht der Fall gewesen, denn ich wurde vermutlich von einem Jäger ausgesetzt, da er mich nicht zur Jagd einsetzen konnte. Und so landete ich in der Tötungsstation. Eine ehrenamtliche Helferin des Tierheims El Cobijo rettete mich, denn sie hat mich aus dieser oft für uns Podencos unentrinnbaren und tödlichen Hölle herausgeholt. Das war mein Glückstag! Dieses Glück könnte nur noch übertroffen werden, wenn mich eine sportliche Familie für immer zu sich holen und mir ein neues Leben schenken würde. Aber wer weiß, wann das sein wird … Wenn ich Dir gefalle und Du mich mit einer Patenschaft unterstützen möchtest, würde ich mich riesig freuen!
Deine MAR

 

 

 

 

RICHY

Mein Name ist RICHY, ich bin 2013 geboren, ein lieber Mischlingsrüde mit viel Lernpotenzial. Mein früheres Leben bei einer alten Frau war hart. Sie hielt mich nur draußen und ich bin ein paarmal abgehauen. Man hat mich immer wieder zurück gebracht. Als ich dann irgendwann an einer stark befahrenen Straße gefunden wurde, musste ich zum Glück nicht mehr dorthin zurück und ich durfte im Tierheim „El Cobijo“ einziehen. Ich war wohl erst mal eine große Herausforderung für alle hier, denn ich war ziemlich verwildert. Ich kannte kein Halsband und schrie wie verrückt, wenn sie es mir anlegen wollten. Eingesperrt sein machte mir Angst und ich jaulte die ganze Zeit. Ich benahm mich unmöglich bei den anderen Hunden, denn ich kannte keine anderen Hunde. Meine Unsicherheit und Nervosität wirkte sich auch auf das Verhalten meiner Artgenossen mir gegenüber aus. Es brauchte viele Monate Zeit und Geduld, bis ich mein Trauma aus meinem Vorleben überwinden konnte. Jetzt genieße ich den Schutz des Tierheims und komme mit den anderen Hunden gut klar. Aber trotzdem muss ich noch viel lernen! Hoffentlich findet sich dann eines Tages jemand, der mich in seine Familie aufnimmt. Bis dahin bräuchte ich dringend einen lieben Menschen, der mein Tierheim „El Cobijo“ bei den Futter- und Tierarztkosten durch eine Patenschaft entlastet. Zum Lernen brauche ich natürlich viele Leckerlis als Belohnung. Ganz toll wäre auch ein spezielles Halsband, damit ich nicht von den Sandmücken gestochen werde und keine Leishmaniose bekomme. Möchtest Du dieser Mensch für mich sein und mir eine Patenschaft schenken?
Dein RICHY

 

 

richy-elcobijocan%cc%83adahermosa-7

richy-facebook

 

LOBITO

 

Mein Name ist LOBO oder sie nennen mich auch liebevoll LOBITO, was Wölfchen bedeutet. Ich bin im Juni 2015 geboren und hatte bis jetzt noch nicht viel Glück im Leben. Seit vielen Monaten lebe ich jetzt schon im Tierheim El Cobijo. Die erste Zeit dort war schwer für mich und konnte mich nicht mit den anderen anfreunden. Sie haben mich sehr gestresst, aber das wurde mit der Zeit immer besser und jetzt habe ich viele Freunde. Meine Lieblingsbeschäftigung ist das Spielen mit dem Ball. Bis jetzt hat sich überhaupt niemand für mich interessiert, obwohl ich mir eine liebe Familie so sehr wünschen würde. Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf und vielleicht möchtest Du mich bis dahin als mein Pate oder meine Patin unterstützen?
Dein LOBITO

SAL

Mein Name ist SAL, ich bin im April 2015 geboren, eine aktive, liebe, schüchterne Mischlingshündin. Ich wurde mit meinen neun Geschwistern in einer Kiste beim Tierheim „El Cobijo“ ausgesetzt. Fünf von uns wurden als Welpen adoptiert. Ich und meine Schwestern PIMIENTA und NUEZ hatten weniger Glück. Wir warten und hoffen immer noch … Vielleicht verliebt sich niemand in mich, weil ich so dunkel, so groß und so schüchtern bin. Und dünn bin ich auch. Aber der Tierarzt hat gesagt, dass ich ganz gesund bin und zum Glück keine Leishmaniose habe. Nun probieren sie verschiedene Futtersorten aus und geben mir die doppelte Menge zum Fressen. Mein Tierheim hat leider nicht so viel Geld für ein hochwertiges Futter.  Nun hoffe ich auf einen lieben Menschen, der mich ein bisschen bei den Futter- und Tierarztkosten unterstützen kann. Toll wäre auch ein spezielles Halsband gegen Leishmaniose! Möchtest Du dieser Mensch für mich sein und mir eine Patenschaft schenken?
Deine SAL

 

sal-el-cobijo-can%cc%83ada-hermosa01-2

sal-el-cobijo-can%cc%83ada-hermosa07

sal-facebook

MOLLY

Mein Name ist MOLLY, ich bin im Februar 2016 geboren und eine sehr liebe, aber unsichere Mastin-Mischlings-Hündin. Ich wurde mit meinen fünf Geschwistern an der Straße zum Tierheim gefunden. Man hat uns dort ausgesetzt. Ich war sehr glücklich, weil ich nicht lange im Tierheim bleiben musste und mit meinem Bruder zusammen adoptiert wurde. Aber sie wollten mich dann doch nicht und brachten mich wieder zurück. Vielleicht lag es an meiner Unsicherheit, aber daran kann man doch mit mir arbeiten. Ich werde wohl noch lange oder sogar für immer im Tierheim bleiben müssen. Deshalb bitte ich Dich, werde mein Pate oder meine Patin, denn ich brauche jeden Tag große Mengen Futter und würde mich auch über ein Leckerli zwischendurch freuen.
Deine MOLLY

 

LUNA

Mein Name ist LUNA, ich bin im Februar 2013 geboren und ein Energiebündel, das viel Action braucht. Über meine Vergangenheit kann ich euch nichts sagen. Ich wurde wohl ausgesetzt und glücklicherweise gefunden, bevor mir etwas passiert ist. Seit ich im Tierheim El Cobijo bin, haben die freiwilligen Helfer schon viel mit mir gearbeitet. Der Kontakt mit den Hunden hier hat mir schwer zu schaffen gemacht, aber mittlerweile habe ich mich an meine Mitbewohner gewöhnt. Die Spaziergänge mit den anderen Hunden außerhalb des Tierheims machen mir großen Spaß.

 

 

 

Wie eigentlich alle hier warte und hoffe auch ich auf meine Familie. Aber meine Vermittlungs-Chancen sind jetzt wohl noch geringer geworden, da ich an einer Autoimmun-Erkrankung leide, die kürzlich festgestellt wurde. Ich brauche mein Leben lang ein spezielles eiweißarmes Diätfutter. Den Funken Hoffnung auf ein Adoptions-Wunder bewahre ich mir insgeheim und hoffe währenddessen, dass mich ein lieber Mensch trotz Krankheit toll findet und als Paten-Hund übernehmen wird. Möchtest Du das für mich sein?
Deine LUNA

 

 

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.animal-respect.com/patenschaften/patenschaften-fuer-hunde/